Wandern in Grasellenbach

Was gibt es schöneres als einen langen Spaziergang in einem Luftkurort? Eben, einfach die frische Luft und die Bewegung in reinster Natur genießen hilft dabei die Seele baumeln zu lassen. In und rundum Grasellenbach finden Sie zahlreiche Wanderwege, die Sie durch die wunderschöne Landschaft, die sagenreiche Mythologie und auch die zeitgenössische Kultur des Odenwalds führen. Freuen Sie sich auf hervorragende, außergewöhnliche und anspruchsvolle Wanderwege mitten im Herzen des Odenwaldes. Hier ein kleiner Überblick:

 

 

Grasellenbach: Erlebniswanderweg Fürth-Grasellenbach
Wanderrunde zwischen Überwald und Weschnitztal

Mit einer Strecke von knapp 15 Kilometern erleben Sie auf dieser Wandertour in rund fünf Stunden die volle Pracht des Odenwalds. Die naturbelassenen Wanderwege führen dabei überwiegend durch den Wald und unter anderem auch am Siegfriedbrunnen vorbei. Dieser Weg erhielt das Qualitätssiegel des Odenwaldklubs „Wanderbarer Odenwald“.

Übersicht
Schwierigkeit:mittel
Strecke: 15,7 km
Aufstieg: 421 m
Abstieg:418 m
Dauer:4:50 h
Niedrigster Punkt:365 m
Höchster Punkt: 506 m

Weitere Informationen zum Wanderweg sowie die Wanderkarte finden Sie auf Odenwald.de, unter: http://alpregio.outdooractive.com/ar-odenwald/de/alpregio.jsp

 


Grasellenbach: Rundwanderweg Wahlen
Rund um das Ulfenbachtal

Auch der Rundwanderweg Wahlen erhielt das Qualitätssiegel „Wanderbarer Odenwald“ und lädt mit mittlerer Schwierigkeitsstufe zum erholsamen Wandern ein. Der knapp 11 Kilometer lange Wanderweg führt durch die Ortsteile Wahlen sowie Gras-Ellenbach und bietet die Möglichkeit zur Erkundung des staatlich anerkannten Kneipp-Heilbades Grasellenbach.

Übersicht
Schwierigkeit:mittel
Strecke:10,8 km
Aufstieg:266 m
Abstieg:266 m
Dauer:3:10 h
Niedrigster Punkt:352 m
Höchster Punkt:435 m

Weitere Informationen zum Wanderweg sowie die Wanderkarte finden Sie auf Odenwald.de, unter: http://alpregio.outdooractive.com/ar-odenwald/de/alpregio.jsp

 

 

Grasellenbach: Quellenweg Hammelbach
Wunderbare Aussichten zwischen Ulfenbach und Weschnitz

 

Diese Wandertour führt durch ein bedeutendes Quellgebiet des Odenwalds: Die Route führt mit einer Länge von 15 Kilometern durch das Gebiet der Wasserscheide zwischen Neckar und Rhein, wo der Ulfenbach in den Neckar mündet und die Weschnitzquelle in den Rhein. Auch der Quellenweg erhielt das Qualitätssiegel des Odenwaldklubs „Wanderbarer Odenwald“.Übersicht:

 

Übersicht
Schwierigkeit:mittel
Strecke:15,0 km
Aufstieg:410 m
Abstieg:411 m
Dauer:5:28 h
Niedrigster Punkt:373 m
Höchster Punkt:529 m

Weitere Informationen zum Wanderweg sowie die Wanderkarte finden Sie auf Odenwald.de, unter: http://alpregio.outdooractive.com/ar-odenwald/de/alpregio.jsp 

Das besondere Erlebnis: Der Nibelungensteig

Der Nibelungensteig ist ein großer Wanderweg mit überregionaler Bekanntheit. Kein Wunder, ist der gesamte Weg über 120 Kilometer lang, wobei rund 4.000 Höhenmeter zu überwinden sind. Start des Nibelungensteiges ist der Ort Zwingenberg. Die erste große Etappe des anspruchsvollen Wanderweges führt direkt nach Grasellenbach, wo unter anderem der Spessartkopf auf die Wanderer wartet, der Ort, an dem Siegfried laut Nibelungensage von Hagen niedergestreckt wurde. Der Wanderweg verläuft zum großen Teil über naturbelassene Pfade und endet in Freudenberg am Main. Viele kleinere Wandertouren in und um Grasellenbach erstrecken sich teilweise über den Nibelungensteig und bieten bereits für sich alleine ein unvergessliches Erlebnis. Im Jahre 2010  erhielt der Nibelungensteig die Auszeichnung „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ vom Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine.

Weitere Informationen zum Nibelungensteig sowie die Wanderkarte finden Sie auf Odenwald.de, unter: http://alpregio.outdooractive.com/ar-odenwald/de/alpregio.jsp

Themenwanderwege der Gemeinde Grasellenbach

Klangwanderweg - 8km Erlebnis aus Klang und Landschaft

Angeregt durch Beispiele aus Luxemburg und Wiesbaden entstand in Hammelbach ein Klangwanderweg. Entlang des früheren Rundwanderwegs H5 (jetzt Teil von H10) laden neun  Klang-Stationen zum Verweilen und Lauschen ein.

Aber: reicht nicht die Stille eines wunderschönen Wanderwegs zur inneren Einkehr aus? Wozu noch ein Klangobjekt, wo wir doch in der heutigen Welt Geräusche aller Art um uns herum ertragen müssen – so könnte man einwenden.

Doch wenn wir ehrlich sind, bemerken wir, wie wenig wir mit den Ohren wirklich wahrnehmen. Die Augen haben bei uns Menschen schon lange die Führungsrolle übernommen. Und nehmen wir einen Klang wirklich bewusst wahr ohne gleich an etwas zu denken, gleich an etwas erinnert zu werden?

Und darum geht es. Auf einem Wanderweg sich aller Sinne bewusst zu werden, und sie in vollen Zügen zu genießen.

An den Stationen soll die Konzentration auf einen Klang uns beim Innehalten helfen. Helfen, zur Ruhe zu kommen. Da entsteht keine Musik, der man zuhören soll und auch kein Lärm, der einen nerven dürfte. Es entsteht ein Klang in der Stille, dem man lauschen darf, um die Stille besser wahrzunehmen. Und das ist auch die Stille in uns selbst. Weiter Informationen finden Sie unter dem nachfolgenden Link.

Klangwanderweg

 

http://alpregio.outdooractive.com/ar-odenwald/de/alpregio.jsp#i=11891067&tab=TourTab

Husky-Trekking im Odenwald

Wandern Sie mit einem Husky im Nibelungenland

Mehr dazu finden Sie

hier

oder unter www.stein-husky-adventure.de.tl