Übersicht der kulturellen Einrichtungen unserer Gemeinde

Download Museumsflyer

Vom Kindermaskenball zur Seniorenfeier

Kultur steht nicht nur irgendwo auf Papier geschrieben, sondern macht unter anderem das Erscheinungsbild einer Gemeinde aus. Grasellenbach bietet seinen Besuchern und Einwohnern dabei reichlich Denkmäler, Anlaufpunkte zum Erholen und Genießen sowie eine Vielzahl kultureller Ereignisse. Hier eine kleine Übersicht.

Aicher Cent

Im Ortskern von Hammelbach liegt das Aicher Cent, das ehemalige Schulhaus, welches im Jahr 1978 zum Gemeinschaftshaus umfunktioniert wurde und seither für Veranstaltungen genutzt wird. Das Aicher Cent verfügt über einen großen Saal mit einer Bühne für Veranstaltungen bis zu 250 Gästen. Die angeschlossene Gaststätte bietet zudem eine Kegelbahn, die auch von Kurgästen stundenweise gemietet werden kann. Auf der Rückseite des Aicher Cent lässt sich Grasellenbacher Kultur hautnah erleben: Das alte Backhaus des O.W.K. Hammelbach hält jährlich am Ostersonntag ein deftiges Frühstück nach dem traditionellen Osterfeuer parat und lädt an Fronleichnam zum Straßenfest ein.

 

> zu den Mietkosten

Nibelungenhalle

Auch die Nibelungenhalle bietet einen Saal mit Bühne für Veranstaltungen mit bis zu 300 Gästen. Der Saal wird gerne von den ansässigen Vereinen genutzt, dient allerdings auch als Plattform für die Theaterabende der Gras-Ellenbacher Heimatbühne, die immer einen Besuch wert sind. Doch auch wer es einmal ruhiger angehen lassen möchte ist in den Nibelungenhalle bestens aufgehoben. Die Gaststätte "Burgunderstube - Da Graziano" bietet feinste italienische Küche in gemütlicher Atmosphäre. Ein Besuch im anschließenden Kurpark mit Tretbecken- und Teichanlage sorgt zudem für körperliche Entspannung mit idyllischem Blick ins Grüne.

Eine Kegelbahn im Untergeschoss kann auch in der Nibelungenhalle stundenweise gemietet werden.

> zu den Mietkosten

Geschichte hautnah erleben – Sehenswürdigkeiten in Grasellenbach

Sie haben keine Lust auf Veranstaltungen und genießen Kultur lieber in freier Natur? Auch dann sind Sie in der Gemeinde Grasellenbach goldrichtig. Besuchen Sie doch einfach den Siegfriedbrunnen, wo der Sagenheld Siegfried vom heimtückischen Hagen ermordet wurde. Oder besichtigen Sie die gotische Kapellen-Ruine, die Ornament-Sandsteintreppe sowie den Pranger und die Haftzellen in Hammelbach. Eine besondere Anlaufstelle sind auch die Bildstöcke in Unter-Litzelbach, das alte Backhaus und das Hirtenhaus in Gras-Ellenbach, das älteste und kleinste Gebäude der Gemeinde.